Mario Götze der unterschätzte Bayernspieler

In der Süddeutschen Zeitung erschien ein Taktikvideo zu Mario Götze. Gemeinhin ist sich Fußballdeutschland einig: Bayern hat ihn nicht gebraucht und viel zu teuer eingekauft, nur um die armen Dortmunder zu schwächen. Zwar mag er nicht mehr die herausragenden Aktionen haben wie in Dortmund, doch in einem Spiel, dessen Schwerpunkt sich vor der gegnerischen Box befindet, ist das deutlich schwerer als im Klopp´schen Kick-and-Rush, das natürlich heute Umschaltspiel heißt und total modern ist.

Welchen Wert Mario Götze in Bayern tatsächlich hat, wird professionell und mit viel Fußballsachverstand dargelegt. Die SZ hat in Sachen Fußball eben doch andere Kapazitäten zu bieten als Hans Leyendecker, von dem eigentlich niemand genau weiß, was er dort den ganzen Tag tut, außer alle vier Wochen im Doppelpaß aufzutreten.