Monthly Archives: April 2015

Die Kosten der Fußballzüge

Im Zusammenhang mit dem Nordderby am vorvergangenen Wochenende kam es, angestoßen durch die Metronom-Eisenbahngesellschaft in Uelzen, erneut zu der Diskussion, wie man im Eisenbahnwesen mit den Folgekosten durch Vandalismusschäden umgehen soll. Das Unternehmen mit blau-gelben Zügen kündigte an, eine bestimmte Klientel künftig am Bahnsteig stehen zu lassen oder, in Absprache mit den Aufgabenträgern, die Züge zu bestimmten Zeiten nicht mehr auf die Strecke zu schicken. Read more

Borussia Dortmund und die Versicherung

Dieser Tage tut die versammelte Journaille so, als sei im Zusammenhang mit Borussia Dortmund ein großes Geheimnis an die Öffentlichkeit gekommen: Man hat sich gegen eine Nichtteilnahme an der Champions League versichert. Das war geheim, so heißt es. Nicht mal Jürgen Klopp, geschweige denn die Mannschaft haben davon gewußt. Doch stimmt das? Read more

Mario Götze der unterschätzte Bayernspieler

In der Süddeutschen Zeitung erschien ein Taktikvideo zu Mario Götze. Gemeinhin ist sich Fußballdeutschland einig: Bayern hat ihn nicht gebraucht und viel zu teuer eingekauft, nur um die armen Dortmunder zu schwächen. Zwar mag er nicht mehr die herausragenden Aktionen haben wie in Dortmund, doch in einem Spiel, dessen Schwerpunkt sich vor der gegnerischen Box befindet, ist das deutlich schwerer als im Klopp´schen Kick-and-Rush, das natürlich heute Umschaltspiel heißt und total modern ist. Read more

Der schwächste Viertelfinalist

Nachdem Didi Hamann sich bereits einig war, daß der FC Bayern chancenlos im Rückspiel sei und Markus Lanz im ZDF offensichtlich völlig unvorbereitet in die Sendung gegangen ist (bzw. fest mit einem Viertelfinalaus gerechnet hat), hört man gelegentlich, der FC Porto sei ja ohnehin der schwächste Viertelfinalist gewesen und ein Glückslos. Hier helfen Fakten. Read more

Machtmensch Pep?

Bereits am Morgen nach Müller-Wohlfahrts Abgang erschien bei der Sportbild ein Kommentar, in dem Herr Altschäfl sich sicher ist, daß Pep Guardiolas Machtstreben dem FC Bayern insgesamt schadet. Darüber kann man ja durchaus reden. Wie er darauf jedoch kommt, bleibt indes leider offen. Read more

Pep nervt!

Im schweizerischen Tagesanzeiger erschien in dieser Woche ein Pamphlet mit der kurzen und bündigen Überschrift „Pep nervt“. Nun sind Antipathiebekundungen noch nicht zwingend erwähnenswert und es lohnt sich auch nicht, den ganzen Text zu lesen. Es ist aber bemerkenswert, daß hier jemand gar nicht erst versucht, seine Abneigung gegen den FC Bayern unter den Deckmantel ernsthafter journalistischer Arbeit zu kleiden. Read more

Das leidige Thema Stadionkapazität

Der Münchener Norden wird „überrollt von Fußballfans“, so schreibt die Sueddeutsche Zeitung. Aber keine Sorge: Es ist nicht der Doppelpaß-Dauergast Hans Leyendecker, der sich hier hat austoben dürfen und entsprechend unaufgeregt kommt der Artikel auch daher. Leider fehlen einige relevante Informationen, die in die Öffentlichkeit zu transportieren durchaus Aufgabe der Medienschaffenden wären. Read more

Sergio Ramos und der FC Bayern

Spanische Medien berichteten erneut, daß der FC Bayern versuchen würde, Serio Ramos (29), seines Zeichens Verteidiger bei Real Madrid, an die Isar zu holen. Grundsätzlich dürften Abwanderungsgedanken nach dann zehn Jahren bei Real Madrid im Bereich des möglichen liegen. Er ist spanischer Welt- und zweifacher Europameister, dazu gewann er mit Real Madrid die Champions League sowie eine ganze Reihe nationaler Titel. Read more

Rückblick: Die Wachablösung im Mai 2012

Wenige Tage vor dem Spiel, das die DFL auf fast unfreiwillig komische Art und Weise als deutsches es Clásico (mit Verweis auf die spanischen Traditionsduelle zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona) zu verkaufen versucht, sei hier der Blick zurück getätigt. Im Mai 2012 verkündete die Springerzeitung Die Welt bzw. deren Autor Herr Wallrodt, daß Borussia Dortmund nunmehr der neue Benchmark im deutschen Fußball sei. Was in der Rückschau wie beste Realsatire wirkt, hatte jedoch auch damals schon keine Substanz. Read more

1 2